SEO / Affiliate Projekt

Viele reden von einem Projekt, wann immer sie eine eigene Seite bauen. Die wenigsten jedoch betrachten es wirklich wie ein Projekt. Ich habe einige Ideen zu diesem Blogpost zusammengefast. Evtl. hilft es ja dem Einen oder Anderen, das nächste SEO-/Affiliate-Projekt auch wie ein Projekt zu betrachten.

Bevor ein neues Projekt gestartet wird, sollte man sich Gedanken über die Machbarkeit machen.
Also:

  • Welche Ziele will man erreichen?
  • Warum will man diese Ziele erreichen?
  • Welchen Aufwand kostet es, die Ziele zu erreichen?
  • rechnet sich der Aufwand?

Hier kann man eine Konkurrenzanalyse ansetzen und schauen, wie schwer kann es werden, mit unserer Seite zu den gewünschten Keys zu ranken. Mit den möglichen Trafficzahlen, zu erreichenden Provisionen und einer vermuteten Conversionsrate kann man ganz gut rechnen. Es bleiben natürlich eine Menge Annahmen ( vergl. Andres Artikel SEO Rankings & SEO Traffic ), aber man kann dann zumindest erkennen, wie wahrscheinlich und einfach ein Erfolg ist.

Grundlagen schaffen

Bevor wir das Projekt aufsetzen, müssen wir noch ein paar Dinge sicherstellen.

Content

Bekommen wir ausreichend Content von unseren Textern zu dem anvisierten Thema? Einen Texter für Finanzen zu finden ist vermutlich einfacher als einen Texter zur Zucht kurzhaariger Rauhaardackel zu finden.

Partnerprogamme

Ich gehe hier von einem Affiliate-Projekt aus. Nicht jedes Projekt muss sich über ein Partnerprogramm finanzieren. Ist dies aber das Ziel der Seite, dann sollte man schon vorher sicherstellen, dass es was zum Bewerben gibt. Siehe 100partnerprogramme.de. Wäre ja schade, wenn wir zwar Traffic auf die Seite bekommen, aber keine zielgruppengerechte Werbung.

Keywordliste

Nach einer ausgiebigen Keywordanalyse sollten wir in der Lage sein, die Top 200 Suchbegriffe für unsere Seite zu erahnen. Diese Liste wird uns später noch helfen, die Seite mit Leben zu füllen

Domain

Keywordliste mal nach interessanten Keywords durchsucht ( siehe Keyword Domains )? Oder doch lieber ein Kunstname?

Projekt Setup

Wer mag und es kann, kann eine echte Datenbank aufsetzen. Für alle anderen kann es auch ein Excel Sheet oder sogar das Whiteboard ( bzw. Zettel+Bleistift ) erledigen. Wichtig ist nur, dass man von den vorliegenden Informationen Gebrauch macht.

Aufnahme aller eigenen (Unter-)Seiten

Anhand der Keywordliste kann man sich zumindest die ersten Unterseiten seiner Webseite schon zusammenstellen. Ich nehme dazu immer URL, Titel, Beschreibung und anvisierte Keywords auf. Für das spätere Tracking habe ich noch eine Spalte für die Anzahl der Backlinks und den PR der Seite. Das Ranking der Unterseite schreibe ich jeweils zu den Keywords dazu.

Navigation

Aufschreiben der kompletten Navigation. So erkennt man evtl. vorhandene Lücken im Seitenaufbau und kann einzelnen Unterseiten noch umhängen. Unabhängig davon sollte natürlich mindestens eine Sitemap für den Benutzer vorhanden sein. Je nach Größe der Webseite eben mehrere.

Backlinks

Viele halten ihre Backlinks nicht nach. Ein Link wird gesetzt und vergessen. Überprüft wird er schon gar nicht. Wer keine eigene Backlinkquellendatenbank hat, muss dann eben jedesmal von Neuem suchen. Die Guten verknüpfen die Backlinkdatenbank mit dieser Liste. Ich nehme für jede einzelne Unterseite die einzelnen Backlinks auf und notiere mir dazu gleich, ob der Link Follow/NoFollow ist, welchen PR die linkende Seite hat und den PR der Seite notiere ich mir auch. Diese Daten werden regelmäßig aktualisiert. Hier ist der weit vorne, der auch die historische Entwicklung im Auge hat.

Lifecycle

Jetzt kann man schon hingehen und Backlinks und Content aufbauen. Aber bitte natürlich! ;)

Nutzt man für dieses Projekt eigene Forenprofile oder Social Bookmarking Profile, sollte man diese auch dokumentieren und die Profile entsprechend aufbauen.

Dies ist nur ein Beispiel, wie man es aufsetzen kann. Jeder wird seine eigenen Vorlieben haben. Ich finde es nur wichtig, es so gut dokumentiert zu haben, dass ich im Zweifel jemand anderen an die Aufgabe setzen kann und dieser Anhand der Dokumentation arbeiten kann. Bei diesem Projektsetup erkennt man schnell einige Punkte, die man outsourcen oder gar automatisieren kann. Ja, warum nicht? Den PR der eigenen und verlinkenden Seiten sollte niemand mehr per Hand überprüfen müssen. Auch die Backlinkkontrolle ist mit PHP kein Hexenwerk mehr. Man darf dazu auch gerne einen Dienstleister beauftragen…

Hier gilt, wie so oft, die eine Entscheidung: Make or Buy, wobei man hier das so aufteilen kann:

  • per Hand machen
  • selber scripten
  • programmieren lassen

Wie auch immer Ihr Euer SEO Projekt aufsetzt. Umso ordentlicher und genauer der Start ist, umso einfacher wird es hinterher.

Wie macht Ihr das? Einfach drauf los oder habt Ihr auch einen Plan wie diesen?

5 Kommentare zu “SEO / Affiliate Projekt”

  1. CNW Design sagt:

    Du hast eine saubere Vorgehensweise muss ich loben. In einer ähnlichen Weise gehe ich selbst auch vor. Ganz wichtig ist das natürliche Linkbuilding.

  2. Paddy sagt:

    Das ist ja eine tolle “Checkliste”, die man wirklich so beherzigen sollte, wenn man ein neues Online-Projekt startet.

    Gibt es von dir hier bald neue Beiträge? Ist ja schon ne Weile her…

    Grüße,
    Paddy

  3. Stitch sagt:

    Die Liste ist sehr schick und bietet auch einiges an Mehrwert. Gelandet bin ich hier übrigens wegen diesem Artikel: http://www.kloeschen.de/wordpress-affiliate-theme/

    Hier sind einige tote Links die vlt. entfernt werden sollten. :)

  4. Maria sagt:

    Sehr gut und strukturiert erarbeitet. Hab vielen Dank!

  5. Michael sagt:

    Sehr schön geschrieben und wie mein Vorredner schreibt sehr strukturiert. Besten Dank!

Hinterlasse eine Antwort